Berg-Ge(he)n

Tour des Monats 08/2020: Sonnjoch

An heißen Sommertagen versprechen hohe Gipfel angenehme Temperaturen. Bei einer Gipfelhöhe von mehr als 2.400 m weht um das Sonnjoch im östlichen Karwendel immer eine angenehme Brise. Das hat sich natürlich längst herumgesprochen, auf der weiten Gipfelfläche findet sich aber immer ein ruhiges Plätzchen mit Aussicht. Und die ist wirklich umfassend: vom Achensee im Osten über die Münchner Hausberge im Norden bis zu den Nordwänden der nahen Hinterautal-Vomper-Kette. Abwechslungsreicher könnte das Panorama also nicht sein!

Seitdem die Fahrten des Bergsteigerbusses in die Eng deutlich ausgeweitet wurden, empfiehlt es sich mehr denn je, für diese Tour das Auto zuhause zu lassen. Mit der Bayerischen Oberlandbahn ist man von München schnell in Lenggries, wo der Bergsteigerbus schon wartet. Bequem und ganz entspannt geht es dann weiter in die Eng zum Tourenstart am Großen Ahornboden.

  • Ausgangs- und Zielpunkt: Bushaltestelle Eng/Tirol Gasthaus
  • An- und Abreise mit ÖPNV: sehr empfehlenswert
  • Gehzeit: ca. 6:30 Stunden
  • Technischer Anspruch: Trittsicherheit auf Schutt und Platten erforderlich
  • Höhenmeter im Auf- und Abstieg: knapp 1.400
  • Einkehrmöglichkeit: Binsalm und mit etwas zusätzlichem Aufwand auch auf dem Hochleger der Gramaialm
  • Beste Jahreszeit: Sommer oder Herbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.