Berg-Ge(he)n

Tour des Monats 04/2024: Zum Maisinger See

Die Tour zum Maisinger See beginnt direkt an der Seepromenade in Starnberg

Starnberg ist für die meisten Münchner immer eine gute Ausflugsdestination und dementsprechend gut besucht an schönen Tagen die Seepromenade. Wer es etwas beschaulicher mag, darf dennoch in Starnberg die S-Bahn verlassen: mit den schönen Wegen durch die Maisinger Schlucht zum Maisinger See gibt es nicht weit entfernt vom Trubel zwei sehr schöne Ecken zu entdecken! Selbstverständlich könnte man vom Maisinger See auch zurück nach Starnberg laufen – abwechslungsreicher ist es jedoch, einfach weiterzugehen und noch Possenhofen einen Besuch abzustatten.

Weiterlesen

Tour des Monats 03/2024: Von Dollnstein nach Eichstätt Bahnhof

In Dollnstein beginnt ein bequemer Steig auf halber Hanghöhe

Wer einmal das mittlere Altmühltal entdeckt hat, kommt gerne wieder: die sanften, weiten Kurven des von der Ur-Donau geschaffenen Tals sind eine Wohltat für alle Sinne. Nach den kühlen Wintermonaten ist die Wärme auf den Trockenhängen besonders wohltuend. Die Frühjahrsmonate bieten mit dem zarte Grün an den Bäumen und den ersten Blümchen auch schöne farbliche Akzente, die einfach gute Laune hervorzaubern!

Weiterlesen

Tour des Monats 02/2024: Entlang der Würm zum Starnberger See

Winterfarben an der Würm zwischen Gauting und Leutstetten

Der Starnberger See ist ein Ausflugsziel ersten Ranges. An schönen Wochenende strömen die Münchner mit dem Auto, der S-Bahn oder natürlich auch mit dem Rad an den See. Zum Baden, zum Flanieren oder zum Sehen und Gesehen werden. Etwas ungewöhnlich erscheint es, zu Fuß nach Starnberg zu laufen. Und doch lohnt es sich, das langsamere Tempo in Kauf zu nehmen und die abwechslungsreiche, glazial geformte Landschaft zwischen Gauting und Starnberg mit allen Sinnen zu entdecken!

Weiterlesen

Tour des Monats 12/2023: Von Bad Endorf nach Rosenheim

Von Bad Endorf nach Rosenheim entlang des Simssees

Die meisten oberbayerischen Seen werden an schönen Wochenenden von Münchnern überrannt. Nicht alle, denn der gar nicht mal so kleine Simssee ist weiterhin fast nur Einheimischen bekannt und bietet ganz besonders im Winterhalbjahr eine wunderbare Einsamkeit. Obwohl die Bahnstrecke von München nach Salzburg für einige Kilometer direkt neben dem Simssee verläuft, gibt es dort leider keine Bahnhöfe. Aber das ist kein Problem, dann geht’s eben direkt von Bad Endorf nach Rosenheim – die zusätzlichen Kilometer fallen bei den schönen Panoramen sicherlich kaum ins Gewicht!

Weiterlesen

Tour des Monats 11/2023: Pendling

Perfekte Aussicht vom Pendling hinüber ins Kaisergebirge

Aus dem Inntal wirkt der Pendling, einer der markantesten Berge bei Kufstein, abweisend und unnahbar. Aber es gibt am Dreibrunnenjoch gewissermaßen eine Schwachstelle im Bergmassiv, die einen einfachen Weg auf die einfachere Rückseite des Bergs ermöglicht. Von dort sind es zwar auch noch einige Höhenmeter bis zum breiten Gipfelrücken, die sich aber ohne jeden Zweifel lohnen: die Aussicht vom Pendling über das Inntal zum Kaisergebirge und hinunter nach Kufstein sind einmalig schön!

Weiterlesen

Tour des Monats 10/2023: Heimgarten

Blick vom Heimgarten zum Herzogstand

Der Heimgarten wird oft mit einem Besuch des Gipfels des Herzogstands verbunden. Ob mit oder ohne Seilbahnunterstützung, an schönen Wochenenden machen sich hier unzählige Besucher an die zwar sehr schöne, aber immer gleiche Tour. Wer etwas individueller unterwegs sein möchte, ist bei der hier vorgeschlagenen Überschreitung des Heimgartens richtig aufgehoben. Von Walchensee geht es auf direktem Weg hinauf zum aussichtsreichen Gipfel, der mit der Heimgartenhütte auch kulinarisch punkten kann. Sobald es am Gipfel voller wird, wartet bereits der ruhige Abstieg nach Ohlstadt auf seine Entdeckung!

Weiterlesen

Tour des Monats 09/2023: Toni-Gaugg-Höhenweg

Schuttreiche Wege auf dem Toni-Gaugg-Höhenweg bei meist guter Aussicht

Das Karwendel ist durchzogen von unzähligen Wegen und Steigen. Die meisten orientieren sich dabei an den Tälern und den direkten Gipfelzustiegen: Höhenwege und kletterfreie Querungen der langen Karwendelketten sind selten. Unter diesen wenigen sticht der Toni-Gaugg-Höhenweg hervor, der entlang der wilden, unzugänglich erscheinenden Hauptkette das Karwendelhaus mit der Pleisenhütte verbindet. In langjähriger Arbeit hat sich der Erbauer und erster Wirt der Pleisenhütte, der namensgebende Toni Gaugg, um das Finden eines gangbaren Wegs mehr als verdient gemacht hat. Herausgekommen ist eine Paradetour inmitten des Karwendels!

Weiterlesen

Tour des Monats 08/2023: Erlspitze und Frau Hitt

Nach der Übernachtung im Solsteinhaus geht es am zweiten Tag weiter zu Frau Hitt

Innerhalb des Karwendels sind die Erlspitzgruppe und die Nordkette bestens mit Hütten erschlossen und bieten zahlreiche schöne Möglichkeiten für Mehrtagestouren an. Wer nur zwei Tage Zeit hat und auch vor einigen etwas schwierigeren Passagen nicht zurückschreckt, ist auf diesem Tourenvorschlag zur Erlspitze und weiter über Frau Hitt zur Seegrube oberhalb von Innsbruck bestens aufgehoben. Ein aussichtsreicher Gipfel am ersten Tag und eine abwechslungsreiche Streckenwanderung am zweiten Tag lassen viele Herzen höher schlagen!

Weiterlesen