Berg-Ge(he)n

Buchempfehlung: „Rund um München. Vom Dachauer Land bis ins Alpenvorland“

In manch kleinem Büchlein steckt viel mehr, als man zunächst ahnt. Klein und schmal kommt dieser Wanderführer von Joachim Burghardt für das Münchner Umland daher, ist aber auf den knapp 250 Seiten vollgepackt mit einer ansprechenden Mischung aus klassischen Ausflugszielen und kreativ ausgearbeiteten neuen Ideen. Neben hilfreichen Kartenausschnitten überzeugen vor allem die vorzüglichen Wegbeschreibungen sowie die zahlreichen Fotos, die lebendige Eindrücke der Tourenvorschläge vermitteln.

Über den Autor

Joachim Burghardt lebt in Dachau und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Texten, Bergen und Fotos. Neben seiner beruflichen Arbeit als Redakteur in einem Medienhaus veröffentlichte er in den letzten Jahren gleich drei Bücher: auf zwei sehr empfehlenswerte Werke zu (fast) vergessenen Pfaden am Königssee und den Bayerischen Voralpen folgte 2017 schließlich das hier vorzustellende Tourenbuch „Rund um München“ aus dem Bergverlag Rother.

Titelabbildung „Rund um München. Vom Dachauer Land bis ins Alpenvorland“

Die Touren umfassen im wesentlichen das Münchner S-Bahn-Gebiet

„Auf 58 Wanderungen das Münchner Umland erkunden: vom Dachauer Land bis ins Alpenvorland, vom Spaziergang bis zur Ganztagestour, nah an der Stadt oder weit draußen im Grünen.“

Zusammenfassung auf dem Buchrücken

Jedes einzelne Wort dieser knappen und überaus zurückhaltenden, ja fast schon bescheidenen Zusammenfassung stimmt. Es lohnt sich aber natürlich dennoch, einen genaueren Blick auf die Tourenvorschläge zu werfen:

Das abgedeckte Gebiet liegt ungefähr im Bereich der Münchner S-Bahn, einige wenige Tourenvorschläge liegen jedoch geringfügig außerhalb davon. Aber auch diese lassen sich in der Regel mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen. Einige Touren beginnen am Münchner Stadtrand, insgesamt bleibt München selbst jedoch ausgespart.

Auf dem Rückweg von Bergkirchen nach Dachau

Die Münchner Umgebung ist abwechslungsreich

Verschiedene Landschaftsformen können entlang der äußert vielseitigen Touren erkundet werden:

  • Dichte Wälder vor allem im Südosten und Süden von München,
  • Seen und Moränenhügel vor allem im Südosten,
  • das Tertiärhügelland nördlich der Amper sowie
  • die Münchner Schotterebene und die Mooslandschaft in dessen Norden

Diese so unterschiedlichen Geländeformen wollen alle auf ihre eigene Weise entdeckt werden. Joachim Burghardt gelingt es vorzüglich, ein ansprechendes Gleichgewicht zu finden. So finden sich kurze, auch für Kinder geeignete Touren genauso wie lange und herausfordernde Streckenwanderungen. Neben Vorschlägen für besonders aussichtsreiche Spaziergänge führen andere Touren schon fast kontemplativ durch Wälder oder an Flüssen entlang.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Münchner Norden

Möglicherweise bedingt durch den Dachauer Wohnort des Autors ist der Münchner Norden in Anbetracht der nur wenigen dortigen klassischen Ausflugsziele überproportional vertreten. Das irritiert auf den ersten Blick. Aber wer sich darauf einlässt und in dieser von Münchnern nur selten besuchten Region erste Ausflüge unternimmt, kommt sicherlich bald wieder. Gerade das einsame und weitläufige Dachauer Hinterland hat seinen ganz eigenen Charme. Und wer den tollen Biergarten an der Wallfahrtskirche Mariabrunn kennenlernt, versteht auf einmal, warum Joachim Burghardt gleich drei Tourenvorschläge nicht ganz zufällig dort vorbeiführen lässt!

Im Glonntal bei Hörgenbach

Die Tourenvorschläge sind hilfreich aufbereitet

Neben einer informativen textlichen Zusammenfassung sind einige weitere wichtige Hinweise zur Anfahrt, der Beschaffenheit der Wege, der Wegstrecke, den zurückzulegenden Höhenmetern sowie natürlich zu Einkehrmöglichkeiten stichpunktartig zusammengefasst. Die qualitativ hochwertige und rasch zu verstehende Wegbeschreibung wird durch passende Kartenausschnitte und ein Höhenprofil ergänzt. Durchnummerierte Wegpunkte erleichtern dabei den schnellen Wechsel von der Wegbeschreibung zur Karte und umgekehrt.

Fast auf jeder Seite findet sich ein Foto

Unglaubliche 183 Farbfotos haben ihren Weg in die Druckvorlage gefunden. Neben dem Schreiben hat hier also offensichtlich eine zweite Leidenschaft des Autors ihren lohnenden Platz gefunden – die Abbildungen sind ohne jeden Zweifel eine besondere Stärke des Tourenführers.

Die Fotos sind dabei überaus abwechslungsreich und durchweg von hoher Qualität. Ob es darum geht, die Dimension eines Steinbruchs oder die großzügige Weite einer Moorlandschaft einzufangen: Joachim Burghardt gelingt es immer wieder, mit einem wunderbaren Blick für Details und Stimmungen jedem Tourenvorschlag eine ganz besondere, individuelle Note zu geben!

Für jede Jahreszeit ist etwas dabei

Schon beim ersten Durchblättern lässt sich anhand der Fotos erahnen, dass die Tourenvorschläge sich für alle Jahreszeiten eignen. Während im Sommerhalbjahr sicherlich die schattigen Routen in den Wäldern oder zu den Seen bevorzugt werden, bieten die Wanderungen in den offenen Mooslandschaften in den Wintermonaten wohltuende Sonne. Die eine oder andere Route führt darüber hinaus auch weitgehend über befestigte Wege, so dass auch nach einer längeren Regenperiode ein Ausflug möglich ist.

Eine der letzten natürlichen Flächen im Finsinger Moos

Das Format des Wanderführers ist klein und handlich

Klein, leicht und rot – im gewohnten Format der Reihe der „Rother Wanderführer“ ist auch dieses Büchlein gehalten. Dank der kompakten Grüße findest es in jedem Rucksack problemlos Platz, notfalls passt es sogar griffbereit in eine Hosentasche. Wer lieber mit einem GPS-Track auf dem Handy navigiert, kann das auch ohne größere eigene Vorbereitung tun: die Koordinaten der Wegpunkte aller Tourenvorschläge lassen sich kostenfrei von der Verlagsseite herunterladen.

Fazit und Wertung

Joachim Burghardt hat einen großartigen Wanderführer verfasst. Neben den ansprechenden Texten tragen ganz besonders auch die ungewöhnlich zahlreichen Fotos bereits bei der heimischen Vorbereitung ihren Teil für die Vorfreude auf jede einzelne Tour bei. Zahlreiche Tourenvorschläge bin ich bereits selbst gegangen und konnte mich dabei jederzeit auf die vorzüglich ausgearbeiteten Wegbeschreibungen verlassen.

Wertung: volle Punktzahl sowie die uneingeschränkte Empfehlung für alle, die das Münchner Umland erkunden wollen!

Bibliographische Angaben

Titel: Rund München. Vom Dachauer Land bis ins Alpenvorland
Autor: Joachim Burghardt
Verlag: Bergverlag Rother
ISBN: 978-3-7633-4471-0
Preis: € 14,90

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.